Ausbildung

 

Aktueller Übungsplan

 

Übungsplan 2. HJ 2017 FFW Weichs

 

 

Generelles Ausbildungskonzept

 

Eines sei vorab gesagt: Keine Feuerwehr kann sich auf den erlernten Praktiken und Vorgehensweisen ausruhen. Deshalb ist es wichtig, laufend die Mannschaft gut ausgebildet zu halten um alle auftretenden Einsatzereignisse meistern zu können.

 

Hierzu hält die Feuerwehr Weichs einmal im Monat seine Monatsübung mit wechselnden Themen ab. Vor Beginn eines neuen Halbjahres wird ein Übungsplan erstellt, welcher zu jeder Übung das Thema zeigt.

 

Typischerweise könnte eine Themenaufteilung wie folgt sein:

 

Wintermonate mit Fokus auf Ausbildung im Feuerwehrhaus:

  • Knoten und Stiche

  • Funk

  • Erste Hilfe Maßnahmen

  • Gefahrstoffschulungen

  • Gerätekunde etc.

  • Eisrettung

 

Sommermonate mit Fokus auf Technische Hilfeleistung und Brandbekämpfung:

  • Verkehrsunfall PKW und LKW

  • Hebekissen, Greifzug und andere Geräte

  • Verkehrsabsicherung

  • Absturzsicherung

  • Löschaufbau und Belüftung

  • Schaum und andere Löschmittel

  • Leitern, Hydranten und sonstige Geräte zur Brandbekämpfung

 

Darüber hinaus finden noch Spezialschulungen in den Fachgebieten Atemschutz, Maschinisten sowie bei Bedarf auch Truppmann- bzw. Truppführerausbildungen statt.

 

Hierzu wird in den Punkten Spezialübungen sowie gemeindeübergreifende Übungen näher eingegangen.



Ausbilder bei der FFW Weichs für den Landkreis



Die Feuerwehr Weichs beteiligt sich mit 2 aktiven Mitgliedernan der Motorsägen-Ausbildung des Kreisfeuerwehrverbandes Dachau. Hier wird den Kameraden der Landkreis-Feuerwehren der richtige Umgang mit Motorsägen nahe gebracht. Aufgrund der zunehmenden Zahl an Sturmschäden ist die Motorsäge ein unverzichtbares Gerät geworden, welches aber nur von ausgebildeten Kräften bedient werden sollte.



Spezialausbildung und -übungen



Neben den monatlichen Standardübungen muss natürlich einiges Spezialwissen für die Bewältigung von oft komplexen Einsatzanforderungen und der Bedienung von hochmodernen Einsatzfahrzeugen vorhanden sein. Hierzu bietet der Kreisfeuerwehrverband Dachau einige Spezialausbildungen an, an welchen sich auch die Feuerwehr Weichs beteiligt.



Die Spezialgebiete auf einen Blick:

  • Truppmann und Truppführer

  • Atemschutz

  • Absturzsicherung

  • Maschinisten

  • Motorsägen

  • Ersthelfer Feuerwehr

  • Führungskräfteausbildung mit der UG-ÖEL (Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung)



Gemeindeübergreifende Übungen



Oftmals finden im Landkreis Dachau gemeindeübergreifende Einsatzübungen statt. Hier werden ca. 4-5 örtlich zusammen hängende Feuerwehren an einer realitätsnahen Übung beteiligt.

 

Ziel ist u.a. die Stärkung einer koordinierten Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Feuerwehren.

 

Beispielhaftes Einsatzszenario: Brand in einer Fabrikhalle. Verletzte und vermisste Personen in den Gebäuden. Austritt von Gefahrgutstoffen.

 

Leistungsprüfungen Technische Hilfeleistung (THL) und Gruppe im Löscheinsatz



Seit 1992 werden im jährlichen Wechsel bei der Feuerwehr Weichs Prüfungen des Ausbildungsstandes in den Disziplinen „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ sowie „Die Gruppe im Löscheinsatz“ abgehalten. Diese Prüfungen erfolgen durch Vertreter der Kreisbrandinspektion Dachau.

 

Beide Disziplinen haben gemeinsam, dass die Teilnehmer zuerst in Trupps eingeteilt werden. Dies geschieht nach dem Losverfahren. Nach erfolgreicher Ablegung der Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Abzeichen einer bestimmten Stufe (maximal 6 Stufen).

 

Hier finden Sie die wichtigsten Details zum Ablauf dieser Prüfungen:



Technische Hilfeleistung:

  • Darstellung eines Verkehrsunfalls mit eingeklemmter Person

  • Im Mittelpunkt steht nicht „Rekordzeit“ sondern sorgfältige Arbeit und Zeit

  • Höchstzeit ist vorgegeben; Überschreitung gibt Fehlerpunkte

  • Maximal vorgegebene Zahl an Fehlerpunkten (Zeitüberschreitung, Fehlende Sorgfalt, Unklare Befehle)

  • Aufbau von hydraulischem Rettungsgerät (Spreiz- und Schneidgeräte), Stromerzeugung sowie Beleuchtung und Verkehrsabsicherung sind die Aufgaben. Brandschutz ist ebenso sicherzustellen wie die Sicherung des Unfallfahrzeuges sowie die Betreuung der verunfallten Person im Auto.

  • Einteilung der Gruppe in Trupps (Gruppenführer, Maschinist, Melder, Angriffstrupp, Schlauchtrupp, Wassertrupp)

  • Sonderaufgaben abhängig von Stufe Leistungsprüfung (Gerätekunde, Gefahrgutkunde etc.)

 

Gruppe im Löscheinsatz:

  • Darstellung eines Brandereignisses

  • Im Mittelpunkt steht nicht „Rekordzeit“ sondern sorgfältige Arbeit und Zeit

  • Höchstzeit ist vorgegeben; Überschreitung gibt Fehlerpunkte

  • Maximal vorgegebene Zahl an Fehlerpunkten (Zeitüberschreitung, Fehlende Sorgfalt, Unklare Befehle)

  • Den Feuerwehren stehen drei verschiedene Varianten zur Auswahl

  • Variante FFW Weichs: Aufbau Wasserentnahme von Oberflurhydrant, Aufbau Verteilung mit drei C-Rohren sowie Verkehrsabsicherung. Außerdem muss eine Saugleitung mit 4 Saugschläuchen fachgerecht aufgebaut werden. Knoten und Stiche in Zeitvorgabe runden die Leistungsprüfung ab.

  • Einteilung der Gruppe in Trupps (Gruppenführer, Maschinist, Melder, Angriffstrupp, Schlauchtrupp, Wassertrupp)

  • Sonderaufgaben abhängig von Stufe Leistungsprüfung (Gerätekunde, Erste Hilfe, Gefahrgut, Testfragen)